SPD Altenburger Land lädt zum Austausch über Kohlemillionen

Ankündigungen

Für Donnerstag, den 24. September 2020, lädt die Kreis-SPD zur Informations- und Gesprächsrunde zum Thema Strukturhilfen für das Altenburger Land.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser hatte sich im Bund dafür stark gemacht, dass das Altenburger Land doch noch von den Geldern profitiert, die dazu dienen sollen, den Strukturwandel von ehemaligen Kohleförderregionen nachhaltig zu gestalten.

Die  Veranstaltung beginnt 16 Uhr im Lindenhof in Meuselwitz (Altenburger Str. 43, 04610 Meuselwitz).

"Das Geld kommt nicht einfach in einem Koffer hier ins Altenburger Land, sondern muss in enger Kooperation mit den anderen beteiligten Ländern vergeben werden. Es kommt darauf an, keine zahllosen kleinen Baustellen aufzumachen, sondern Projekte zu heben, die das Altenburger Land in der Metropolregion vorwärts bringen" erklärt Katharina Schenk, Vorstandsvorsitzende des SPD-Kreisverbandes.

"Es gibt viele Ideen, wie man mit diesen Mitteln das Altenburger Land voranbringen könnte. Jetzt sind kluge Entscheidungen und vertrauensvolle Gespräche Thüringens mit dem Bundeswirtschaftsministerium sowie Sachsen und Sachsen-Anhalt gefragt, damit diese einmalige Chance für eine nachhaltige Entwicklung des Landkreises zum Tragen kommt", ergänzt Kaiser, die auch 2021 wieder im Altenburger Land für den Bundestag kandidieren will.

Die Veranstaltung ist öffentlich. Vor Ort werden die Hygiene-Auflagen umgesetzt.

Katharina Schenk