Dr. Preuß mit der Ehrenmedaille geehrt

Stadtrat

Bild (Thomas Jäschke): v.l. Dr. Nikolaus Dorsch, Dr. Wolfgang Preuß und Torsten Rist

Im Rahmen der gestrigen Stadtratssitzung wurde Dr. B.G. Wolfgang Preuß für sein jahrzehntelanges Engagement mit der Ehrenmedaille der Stadt Altenburg geehrt.

Zu seinen Verdiensten gehören u.a. die Entwicklung des Kleingartenwesens in der Stadt Altenburg und Thüringen sowie seine langjährige ehrenamtliche Stadtratstätigkeit.

So war Dr. Preuß schon ab 1980 Kreischef des Verbands der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter und dann ab 1990 Vorsitzender des Regionalverbands Altenburger Land der Kleingärtner – dieses Amt übt er bis heute aus. Darüber hinaus ist Dr. Preuß seit 1994 Vorstandsmitglied im Bundesverband Deutscher Gartenfreunde und seit 2017 Präsident des Landesverbands Thüringen der Gartenfreunde.

Im Stadtrat war Dr. Preuß im Zeitraum von 1999 bis 2019 aktiv, lange Jahre unter anderem als Vorsitzender des Sozial- und Kulturausschusses. Des Weiteren setzte sich Dr. Preuß für den Erhalt und die Entwicklung des Botanischen Erlebnisgartens ein. (Quelle: Stadt Altenburg)

Als sich Dr. Preuß für die Ehrung bedankt hatte, erhoben sich die Stadträte und spendeten stehend Applaus. Mit einigen wenigen Zahlen verdeutlichte er die Wichtigkeit des Kleingartenwesens und verwies auf die Synergieeffekte einer Landesgartenschau.

Fraktionsvorsitzender Dr. Nikolaus Dorsch und Torsten Rist überbrachten die Glückwünsche der Fraktion. Dr. Preuß gehörte 15 Jahre der SPD-Fraktion im Altenburger Stadtrat an.

Fraktionsvorstand