Bundesprogramm zur Förderung von Kindergärten wird fortgesetzt

Soziales


Elisabeth Kaiser
Die SPD-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser informiert, dass das erfolgreiche Bundesprogramm „Sprachkitas - Weil Sprache der Schlüssel der Welt ist“ über 2020 hinaus, fortgesetzt wird.

Eine entsprechende Antwort hat sie von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) erhalten. Für die Jahre 2021 und 2022 sind Mittel in der bisherigen Höhe (188 Mio. Euro pro Jahr) vorgesehen.

„Das ist ein gutes Signal für die Kindergärten und vor allem für die Fachkräfte, die für die Sprachförderung tätig sind. Allein in meinem Wahlkreis erhalten derzeit 43 Einrichtungen Fördermittel“, so die Ostthüringer Politikerin.

Das Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ richtet sich an Kindergärten, die von einem hohen Anteil von Kindern mit sprachlichem Förderbedarf besucht werden. Neben der Sprache sollen auch die inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit den Familien verbessert werden.

Das Programm wäre 2020 ausgelaufen, was zu großer Verunsicherung in der Thüringer Kita-Landschaft geführt hatte. Elisabeth Kaiser warb neben Franziska Giffey (SPD) auch bei Finanzminister Olaf Scholz (SPD) für eine Fortführung des Bundesprogramms.
Der Bundestag muss der Entscheidung der Bundesregierung noch zustimmen.

Wahlkreisbüro Elisabeth Kaiser MdB